Viele Menschen sind schon seit Kindesbeinen an sportlich unterwegs. Dies trifft leider nicht auf alle Menschen zu. Man sollte jedoch nie vergessen, dass tägliche Bewegung absolut wichtig ist, um lange gesund und fit zu bleiben – gerade, wenn Personen ansonsten den ganzen Tag nur sitzen. Denn der berufliche Alltag beinhaltet nur wenig Bewegung. Um seine Gelenke und Muskeln geschmeidig zu halten, sollte jeder Mensch die richtige Bewegung für sich finden.

Jede Person ist anders, das heißt, dass nicht jeder Sport zu jedem Menschen passt. Dieser Artikel hilft unsportlichen Menschen, mehr Fitness in den Alltag einzubauen. Die Tipps sind sehr einfach umzusetzen und somit für jeden geeignet.

Wann kann trainiert werden?

Wer einen sehr durchgetakteten Alltag hat, sollte sich unbedingt fragen, wann Platz für ein Workout oder eine Joggingrunde ist. So kann man leichter entscheiden, ob sich eine Anmeldung im Fitnessstudio lohnt oder ob es auch möglich ist, sich draußen an der frischen Luft zu bewegen. Viele Menschen entscheiden sich deshalb für das Fitnessstudio, weil sie hier auch zu später Stunde noch das Laufband nutzen können.

Wenn es aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, jeden Tag zu trainieren, dann kann man sich auf ein mehrmaliges Training pro Woche konzentrieren. Je nachdem, wie die Arbeitszeiten sowie familiären Verpflichtungen sind, ist es gut, sich das Training auch in den Terminkalender einzutragen, damit es nicht ständig verschoben wird. Wer beispielsweise einfach nur sagt, morgen trainiere ich, läuft große Gefahr, dass er das Training ständig aufschiebt, bis es irgendwann zu spät ist. Hat man hingegen das feste Zeitfenster von neun bis zehn Uhr eingetragen, wird es einfach umgesetzt.

Beim Training nicht übertreiben

Viele Menschen sind zu Beginn sehr motiviert, sodass sie häufig übertreiben. In diesem Zusammenhang ist es nicht selten, dass auch Muskeln und Gelenke überstrapaziert werden. Dies sollte natürlich vermieden werden. Wer unter Schmerzen leidet, kann CBD-Tropfen, CBD Kapseln oder CBD Gras nutzen, um Linderung zu erfahren. Wer CBD dampfen statt rauchen möchte, kann das mit einem Vaporizer tun. Dies kann entspannende Wirkungen auf den gesamten Organismus haben.

Grundsätzlich gilt:

  • Vor der Sporteinheit muss man den Körper immer aufwärmen. Egal ob Sportler laufen, Radfahren oder Inline-Skaten gehen – Dehnübungen und leichtes Laufen auf der Stelle sind immer dienlich. Auch wenn man zu Hause ein Workout macht, darf dieser Schritt nicht vergessen werden.
  • Nach dem Sport sollte zudem immer ein Cool-down gemacht werden. In diesem Fall hilft es, seine Beinrückseiten, die Arme und den Rücken zu dehnen und das Herzkreislaufsystem langsam herunterzufahren.
  • Wenn trotzdem Muskelkater auftritt, ist es wichtig, dass dem Körper ein paar Tage Ruhe geschenkt werden.
  • Das Training sollte auch auf Anfänger abgestimmt werden. Wer in einem Fitnessstudio trainiert, kann sich den Plan direkt von seinem Coach kreieren lassen. Ansonsten gibt es Mediziner oder andere Menschen online, die dabei unterstützen können. Auch E-Books oder Fachliteratur helfen, um einen guten Einblick ins richtige und effektive Trainieren zu erhalten.

Einfache Übungen, die jedermann umsetzen kann

Um mehr Bewegung in den eigenen Tagesablauf einfließen zu lassen, muss man gar nicht extra ins Fitnessstudio gehen. Häufig reicht es aus, wenn Menschen statt dem Lift die Treppe nehmen, auch Einkaufen zu Fuß kann dabei helfen, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Wenn die Arbeitsstelle nicht so weit entfernt ist, kann man entweder fußläufig oder mit dem Rad dorthin gelangen. Gerade am Morgen ist es sehr bedeutsam, seinen Körper zu bewegen, um etwas Schwung in den Stoffwechsel zu bringen.

Weitere Tipps:

  • Bei abendlichen Treffen mit Freunden kann es eine gute Idee sein, eine Runde joggen zu gehen, statt auf dem Sofa zu sitzen und Bier zu trinken.
  • In der Mittagspause muss man nicht die ganze Zeit im Restaurant oder in der Mensa sitzen, sondern kann stattdessen eine Runde um den Block oder in den Park gehen.
  • Während der sitzenden Tätigkeit auf der Arbeit können Angestellte zwischendurch ein paar einfache Yoga-Übungen machen.

Das könnte Leser auch interessieren: https://focus-arztsuche.de/magazin/gesundheitstipps/sitz-stopp-bewegung-den-alltag-bringen.